Sonntag, 7. April 2013

9 Stunden im Zug...

Mein Osterwochenende war wie jedes Jahr wunderschön und wir haben soooo gut gegessen. Ich liebe die Osterjause!

Kaum waren die Ostern vorbei, trat ich die Anreise zu einer zwei tägigen Prokuktschulung an - mit dem Zug. Das war ein schönes Stück - viereinhalb Stunden pro Richtung!

Mit einer Tasche voll Wolle machte ich mich auf den Weg und es entstanden wieder ein paar Beekeepers:

Meinen Herbst-Häkelpulli habe ich zu Ostern wieder aus den Tiefen der Ufo-Kiste befreit und nun endlich richtig angefangen. Auch hier ging im Zug ein schönes Stück voran:

Socken habe ich dann auch noch angenadelt - ein wenig Abwechslung braucht man ja! 

Total erschöpft kam ich dann am Donnerstag daheim an, habe die restliche Woche gearbeitet und heute die ganze Hausarbeit erledigt mitsamt Wohnungsputz und allem was halt so dazu gehört. Jetzt bin ich total KO und freue mich auf meinen Urlaub, der zum Glück in ein paar Tagen beginnt =)  
 
 

1 Kommentar:

  1. Schöne Sachen hast du wieder zu zeigen und mit stricken geht so eine lange Bahnreise schnell vorbei,gell:)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen