Sonntag, 21. April 2013

Handgesponnen

Ich habe es geschafft und im Urlaub auch den zweiten Kammzug versponnen. Auch dies war ein Kammzug von Piratenwolle - hier sieht man aber schon, was ein wenig Übung ausmacht, denn diese Wolle ist schon viel dünner und gleichmäßiger als der erste Versuch. Das bestätigen auch die Fakten: aus 150g habe ich 190 Meter gesponnen! Damit kann man schon eher etwas anfangen, als mit dem ersten Versuch *lach*


Es ist nicht zu übersehen, dass der Frühling nun endlich bei uns angekommen ist - so könnte der Urlaub noch ewig andauern...

Das mit der Handspindel funktioniert ja wohl ganz toll, aber es ist so eine endlose Arbeit bis die Wolle anstrick-bereit ist. Dann die Hin und Herwicklerei und das Verzwirnen .... *seufz* das Spinnen mit der Handspindel war ein interessanter Ausflug, jedoch ist diese Art des Spinnens sicher nicht meins und wird ein Ausflug bleiben. Im Mai werde ich einen kleinen "Spinnkurs" besuchen und auf den freue ich mich schon sehr. Vielleicht liegt mir ja das Spinnen am Spinnrad mehr?



1 Kommentar:

  1. Ja toll, aber wie sagt man so schÖn: Übung macht den Meister ! Das Garn sieht wieder echt super aus :-)
    LG Petra

    AntwortenLöschen