Sonntag, 23. Juni 2013

Unser Spinnkurs

Am Freitag hatten wir einen tollen Mutter-Tochter Tag, denn gemeinsam machten wir uns auf den Weg zu unserem Spinnkurs. Einen kleinen Einblick ins Spinnen hatten wir bereits durch die ersten Erfahrungen mit der Handspindel und so wollten wir uns ans richtige Spinnen am Spinnrad wagen.

Spinnkurse werden ja immer wieder mal angeboten, doch was Mama entdeckt hat ist einzigartig! Karina und ihre Familie leben am Land und betreiben einen Schafbauernhof. Alles dreht sich somit natürlich um die Schafe und deren Wolle. Daraus entstehen zahlreiche tolle Produkte, wir waren total begeistert. Außerdem arbeitet Karina mit Schulklassen, und zeigt den Kindern ihren Hof und alles rund ums Schaf, sie hat erzählt, dass die Kinder immer total begeistert sind!

Wir hatten das Glück, nachdem Karina sonst kaum Spinnkurse macht, dass sie sich die Zeit genommen hat um uns das Spinnen zu zeigen. Ich fand es unglaublich, wir hatten beide den Dreh sehr schnell raus und konnten bis Abends schon ganz vernünftig spinnen!

Es gab natürlich auch für uns eine kleine Führung und es war so interessant. Dieser Hof strahlt regelrecht einen kleinen Zauber aus, denn alles, wirklich alles was man dort sieht, ist mit Liebe und so viel Herzblut entstanden. Die Liebe zu den Tieren und zur Arbeit sieht man Karina wirklich an, das hat mich tief beeindruckt!

Das Allerbeste kommt aber erst! Karina hat uns eines ihre Spinnräder geborgt - so können wir üben und wer weiß, vielleicht kommt dann auch noch ein eigenes Spinnrad?

Ich bin mir sicher, ihr hättet gerne Fotos von unserem Tag gesehen, aber daran habe ich überhaupt gar nicht gedacht! Ich war so fasziniert und gefesselt von der Materie, dem Hof und den tollen Geschichten, die Karina uns erzählt hat... Wenn ich zu Schulzeiten so aufmerksam bei der Sache gewesen wäre... ;-)

Sonntag, 16. Juni 2013

Mein erster Gemüsegarten

Wie ihr ja wisst, habe ich heuer meine ersten Tomaten & Erdbeeren. Ich wollte mir eigentlich erst nächstes Jahr einen Garten anlegen. Tja, das konnte mal wieder nicht warten, denn wenn ich mir etwas in den Kopf setze, muss es gleich passieren. Ich könnte da jetzt eine endlos lange Liste anführen, aber das lass ich lieber *lach*

Mein Held und ich leben im Haus seiner Eltern - denn Platz ist mehr als genug und es bot sich an, hier zu bleiben. Noch dazu, verstehe ich mich auch gut mit seinen Eltern, aber es sind immer noch zwei Generationen und total unterschiedliche Weltanschauungen.

Nach einer Meinungsverschiedenheit mit seinen Eltern bezüglich meinem Garten - denn ich will meinen eigenen Garten haben und kein gemeinsames irgendwas betreiben - habe ich nun auf stur geschalten und lege mir den Garten halt eben anders an - ohne die wunderschöne Wiese umzugraben!

Lang genug habe ich mich durch diverse Garten-Ideen im Internet geklickt - bis ich auf den Begriff "container gardening" gestoßen bin. Ha! Das ist genau das, was ich jetzt auch schon "betreibe" - ein paar Kübel aufgestellt, bepflanzt und fertig. Nachdem das Grünzeug ja in erster Linie nur für mich ist, reichen mir ein paar Sorten und die habe ich jetzt in die größten Blumenkästen die ich finden konnte eingesetzt. Damit habe ich ein wenig Ordnung in meine Gartenecke gebracht,  die Schwiegereltern hatten vorher kein Problem damit, so kann es jetzt auch kein Problem sein - und wenn doch - bleibt mein Garten trotzdem stehen!

Hier die Fotos - zum Teil ist noch nicht viel - bis gar nichts zu sehen. Aber es sollte sich alles heuer noch ausgehen.


Meine Cocktailtomaten - die beiden kleinen waren Geiztriebe, die ich zum wurzeln ins Wasser gesteckt habe.


Meine Kräuter-Box, es fehlt noch Petersilie, vielleicht auch Schnittlauch?, und ganz vorne kommt noch Kapuzinerkresse dazu!


Meine Erdbeerecke. Ich bin so begeistert, mein Erdbeeren sind sooo lecker - viel besser als die aus dem Geschäft!


In einer Box werden hoffentlich Buschbohnen gedeihen und in der anderen sind Kohlrabi, Karotten und Radieschen. Mal sehen ob die so wollen wie ich *lach*


Vom letzten Marmelade einkochen hatte ich dann noch Minze über und habe im Internet eine Minz-Zitronen-Limonade entdeckt. Ich liebe sie!
So wirds gemacht: ca 15 Blätter Minze in 100ml Wasser kurz aufkochen lassen, den Saft einer Zitrone und 3 EL Zucker dazugeben, auskühlen lassen und mit 1 Liter Mineralwasser aufgießen und kalt stellen. Soooo lecker!


Inmitten von diesem ganzen Garten-Zeug ist es nun endlich auch wärmer geworden - so habe ich gestern meine Hoppelbande in ihre Sommerresidenz entlassen. Sie waren ganz begeistert =)

Heute werde ich noch ein Aquaristik-Projekt fertig stellen und dann werde ich mich mit meinem Strickzeug in den Garten setzen!

Sonntag, 9. Juni 2013

Allerlei & Sträkeltreffen

Allzu viel gibt es im Moment nicht zu berichten - zumindest nicht Handarbeitstechnisch.

In den letzten beiden Wochen hatte ich mit meinem Rücken zu tun und so hatte ich gar keine Muse zu sträkeln. Zum Glück hat sich dies nun wieder beruhigt.

Desweiteren tüftel ich gerade, was die für mich beste Gartenlösung ist. Denn ich habe heuer den Garten für mich neu entdeckt und möchte diesen nächstes Jahr dementsprechend erweitern und anpassen. Hier ein paar Eindrücke von meinen Erdbeeren und den Ersten Mini-Mini-Tomaten:


Am Freitag habe ich eine Kiwi-Erdbeer-Himbeer Marmelade eingekocht. Die ist so unglaublich lecker geworden, der ultimative Marmelade-Genuss! Und neben allem rundherum ist natürlich noch die Arbeit und die Hausarbeit...

Nun ist soweit alles wieder im Lot, und ihr könnt euch vorstellen, wie sehr ich mich auf das gestrige  Sträkeltreffen gefreut habe! Die Stunden sind verronnen und es war wie immer ein Riesen Spaß. So ganz nebenbei, ging dann auch ein Stück des Ärmels voran. Vielleicht wird der Pulli ja doch noch fertig ;-)

Jetzt folgt ein Express-Bügelmarathon und dann freue ich mich schon auf die Sonne. Es ist so ein herrlich schöner Tag!

Ist das Wetter bei euch heute auch so wunder wunderschön?


Sonntag, 2. Juni 2013

Ein Fischlein...

... kommt selten allein. Denn dieses Fischlein ist bereits das Vierte. Ich habe es für eine liebe Arbeitskollegin gehäkelt, die sich sehr darüber gefreut hat!


Und sonst geht im Moment nicht allzu viel voran. Bei meinem Pulli fehlen noch die Ärmel und zusammengenäht muss er auch noch werden. Aber ich mach mir im Moment keinen Stress...