Sonntag, 27. Oktober 2013

Jeans-Tasche

Vor einiger Zeit entdeckte ich beim Einkaufen eine Zeitschrift, in der es zahlreiche Nähanleitungen für Taschen gab. Gekauft habe ich dieses Heft nur wegen der Jeanstasche. 2 alte Jeans lagen ohnehin schon sehr lange herum und warteten auf einen neuen Zweck, so passte dies genau. Was ich sonst noch dazu brauchte war schnell besorgt. Das ganze Paket lag dann aber wieder einige Zeit herum, denn ich brachte es einfach nicht übers Herz meine 2 Lieblingsjeans zu zerschneiden. Vor ein paar Tagen tat ich es einfach, zerschnitt skrupellos meine beiden Jeans und begann mit dem zusammensetzen der einzelnen Teile. Ich habe hin und her probiert, wie es denn am besten aussieht, und in Summe war die Tasche in gut zwei Tagen fertig genäht.

Die Jeanstasche ist gut geworden, aber Nerven hat sie mich gekostet, das ist nicht mehr lustig. Die Anleitung ist eine Katastrophe, logisch denken funktioniert bei mir auch nicht, und irgendwie ist sie anders geworden, als ich sie mir vorgestellt hatte - sie ist viereckig?! Das liegt an diesem sonderbaren Schnitt. Der Reißverschluss ist diagonal, und ich kann die letzte Naht auf der oberen Seite nicht mehr machen, weil meine kleine tapfere Nähmaschine das einfach nicht mehr schafft - das sind zu viele Jeanslagen...

Ich werd jetzt einfach den Alltagstest machen, sehen wie sie mir so gefällt und ob ich nach dem vielen Ärgern noch Gefallen daran finde. Vielleicht hat sie ja doch noch Chancen auf den Titel "neue Lieblingstasche" ;-)







Dienstag, 22. Oktober 2013

fünf2013

Ich habe es endlich geschafft, dieses Paar Socken zu vollenden! Diesmal mit der richtigen Nadelstärke, mit ausreichend Maschen und mitten im Stricken stellte ich fest, dass die Wolle doch mehr kann, als nur zu ringeln. Mit dem Ergebnis bin ich super zufrieden, die Mühe hat sich echt gelohnt!




 Gestrickt habe ich mit 14 Maschen / Nadel, Bambus-Nadelspiel 2,5 und die Wolle habe ich von Wollträume. Der Strang heißt Blumenwiese und war das Septemberunikat. Die fertigen Socken gehören mal wieder nur mir =)

Montag, 14. Oktober 2013

Herbst & Weihnachtsgeschenke

Ich hab mich sehr über eure Kommentare zu meinem Strickkleid gefreut, und ich glaube euch, dass ihr ein Tragefoto sehen wollt, aber vorher muss ich noch das restliche Outfit finden - ihr wisst schon, Hose, Schuhe, einen anderen Gürtel vielleicht... Aber sobald ich das alles habe, werde ich ein Tragefoto nachreichen ;-)

Im Moment bin ich ganz Herbst-verliebt. Es ist noch nicht kalt, die Blätter sind so schön bunt gefärbt und die Herbstsonne ist wunderschön! So ganz in Herbstlaune habe ich mir einen Teil meiner Herbstdeko gehäkelt statt gekauft. Für den Kürbis habe ich eine Anleitung gefunden, und den Lampion habe ich frei nach Gefühl gehäkelt - dafür ist er ganz gut geworden. Vielleicht schaff ich ja noch die restliche Deko, die ich mir eigentlich vorgenommen habe *lach*


Dann habe ich auf Facebook ein tolles Muster entdeckt, meine Häkelnadel geschnappt und auch das ohne Anleitung nachgehäkelt - als Untersetzer durchaus brauchbar *lach*


Im Bekanntenkreis ist außerdem Nachwuchs unterwegs, da wollte ich unbedingt was nettes nadeln. Entstanden ist eine Eulen-Rassel. Auch hier habe ich eine Anleitung im Netz gefunden.


So langsam schleiche ich auch schon die ersten Weihnachtsgeschenke an, denn wir haben im Geschäft das ultimative Windlicht *hehe*, das schreit förmlich danach, umhäkelt zu werden!


Das letzte Wochenende, habe ich mich an einem Loop versucht. Ich habe drauflos gestrickt - solange die Rest-Wolle ausreicht, doch irgendwie, kommt der Zopf nicht so recht zur Geltung. Ich weiß nicht. Mal sehen, was mit dem passieren wird...


Was mich im Moment aber am meisten beschäftigt und eigentlich schon richtig ärgert, sind Socken. Ich habe mich so gefreut, endlich wieder mal Socken zu stricken, habe mir extra eine Wolle bestellt, die wildern könnte, aber auf jeden Fall größere Ringel machen sollte, und jetzt funktioniert gar nichts. Kaum war mein Kleid fertig, habe ich das nächstbeste Nadelspiel ausgepackt und losgenadelt:

14 Maschen / Nadel, wildert genial, genau nach meinem Geschmack, aber irgendwie viel zu klein.


15 Maschen / Nadel, ringelt, gefällt mir auch, aber verdammt, schon wieder zu klein!

Als ich die Socken das erste Mal angenadelt habe, habe ich mich gewundert, dass die Nadeln so dünn sind, doch ich dachte mir, naja, liegt wahrscheinlich daran, dass ich vom vorigen Projekt einfach die größeren gewohnt war. Irgendwann nach dem 2. Ribbeln und einem Tobsuchtsanfall, habe ich überzuckert, dass ich die ganze Zeit mit 2er Nadeln stricke, es damit niemals passen kann. Jetzt beim 3. Versuch mit den richtigen 2,5er Nadeln  (die Socken könnten ja eigentlich schon fertig sein...) passt es nun endlich, und auch mit dem Verlauf des Musters kann ich leben. Ich stell mich manchmal aber auch doof an, unglaublich. Tja, die 2er Nadeln werden nun verbannt, damit mir sowas nie wieder passieren kann!